Farbkodierte Carotisduplexsonographie

(Ultraschall der Halsschlagadern)

Da die Halsschlagadern sehr oberflächlich liegen, sind sie dem Ultraschall sehr gut zugänglich und können – was die Frühzeichen einer Aderverkalkung/Arteriosklerose angeht – als Stellvertreter auch für andere Körperschlagadern (am Herzen, im Bauch etc.) dienen. Bei einer Ultraschalluntersuchung der Halsschlagader (Arteria carotis ) wird untersucht, ob Verkalkungen vorliegen, und ob es dadurch zu Verengungen kommt. Risikofaktoren sind Rauchen, Bluthochdruck, Übergewicht bzw. erhöhtes Cholesterin Diabetes mellitus. Dadurch besteht ein erhöhtes Risiko für einen Schlaganfall.

Wann ist diese Ultraschalluntersuchung sinnvoll?

  • bei Risikopatienten wie Rauchern, bei Diabetes mellitus, bei Übergewicht bzw. bei erhöhtem Cholesterin oder erhöhtem Blutdruck
  • bei Personen mit Herzinfarkten oder Schlaganfällen in der näheren Verwandtschaft
  • Anfälle von Bewußtlosigkeit oder wiederholte unklare Stürze
  • Verdacht auf Schlaganfall bzw. "Vorboten" eines Schlaganfalls
  • Schwindel
  • Nachweis von Gefäßverkalkungen
  • Verlaufskontrolle bei bekannten Gefäßverkalkungen der Halsschlagader
  • gegebenenfalls vor größeren Operationen


Die Untersuchung dauert ca. 15-20 Minuten, benötigt keine Vorbereitungen und ist wie jede andere Ultraschalluntersuchung vollkommen frei von Nebenwirkungen.

Terminvereinbarungen

unter +43 (0)5273/6213 oder via Mail:
praxis@internist-wipptal.at

Ordinationszeiten

MO 8.00 - 12.00 Uhr sowie 14.00 - 16.00 Uhr
DI 8.00 - 12.00 Uhr sowie 14.00 - 18.00 Uhr
MI 8.00 - 12.00 Uhr sowie 14.00 - 16.00 Uhr
DO 08.00 - 12.00 Uhr
FR 08.00 - 13.00 Uhr
Sowie Termin nach Vereinbarung!

Gemeinschaftspraxis

zwei Ärzte - ein Team
Gemeinsam für Ihre Gesundheit